Alte Polizei, Kulturzentrum in Stadthagen, Mehrgenerationenhaus Schaumburg

Flüchtlingshilfe & Menschenrechte

    

Herz statt Hass

     (Stand: Januar 2017)

Flüchtlingsinitiative| Stadthagen international| Mitwirken|
Kontakte (A-Z)| Termine|
Medien| Meldungen|

  

FLÜCHTLINGSINITIATIVE STADTHAGEN

Ab Januar 2017 ca. sechswöchentliche Treffen im Kulturzentrum, Obernstr. 29

Das Plenum der Flüchtlingsinitiative Stadthagen dient zum regelmäßigen Austausch über die Situation von Flüchtlingen in Stadthagen, zur Vermittlung neuer Informationen und zum Dialog mit Flüchtlingen.

Unterstützende Angebote werden vorgestellt. Mitwirkende und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Die Monatsplena 2017:

Mi 18.01., 18:15 Uhr
Mi 01.03., 17:15 Uhr

Beteiligt sind Aktive aus Stadthagen und umzu, die sich persönlich, als Nachbarn, in einer Religionsgemeinschaft, in Kultur- und Sportvereinen, in Schule, Erwachsenenbildung, Beratung etc. im Kontakt mit Menschen engagieren, die auf ihrer Flucht in unserer Stadt gelandet sind - natürlich auch Flüchtlinge, die den Dialog zur Situation in Stadthagen suchen.

Bürgerschaftliches Engagement bleibt für die Aufnahme von Flüchtlingen auch in Stadthagen auf längere Zeit sehr wichtig – und es ist einfach.

Wer in Stadthagen erste Kontakte knüpfen möchte, um Flüchtlinge kennenzulernen und eigene Angebote der Unterstützung zu planen, ist herzlich eingeladen zu den offenen Treffen und den Netzwerk-Treffen, die es schon gibt.

   

Navid Kermani hat in seiner Rede zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2015 darauf hingewiesen: Neben Essen, Kleidung und Wohnstatt brauchen Flüchtlinge vor allem Zuwendung.

Zur Flüchtlingsinitiative laden abwechselnd die beiden hauptamtlichen Ansprechpartnerinnen ein, die seit April 2016 zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe in Schaumburg - und für Stadthagen - tätig sind:

  • Christa Harms, Koordinatorin der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit im Bereich der Landeskirche Schaumburg-Lippe beim Diakonischen Werk, Tel. 05721- 993019, mobil 0176 – 19930011, harms@diakonie-schaumburg-Lippe.de

  • Diana Ludwig, Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe, AWO Schaumburg, mobil 0171- 6875626, kbef.dl@awo-kv-schaumburg.de

Das Protokoll unserer Treffen fertigt Klaus-Dieter Kiefer an.

  

STADTHAGEN INTERNATIONAL - 
nachbarschaftliche Unterstützung & mehr

Unser Ziel ist es, dass alle Menschen eine Chance auf echte Teilhabe und Mitwirkung am Leben unserer Stadt erhalten. Stadthagen ist nicht Heidenau! Wir setzen auf Begegnung statt Pegida und wirken mit an einer kontinuierlichen Unterstützung der Flüchtlinge, die schon hier leben oder noch ankommen werden.

Wie in vielen Orten Schaumburgs gibt es auch in Stadthagen Menschen, die Neu-Ankommende nachbarschaftlich unterstützen, z.B. mit Sprachkursen, einer Fahrrad-Werkstatt, „Herz statt Hass“ - einem ersten stadtweiten Informationstermin am 26. November 2015 in der Grundschule am Stadtturm, der „Stadtkonferenz“ des Integrationsbeirates am 9. April 2016, „Flüchtlinge in Stadthagen – Herausforderungen und Chancen“, Sport- und Kultur-Angeboten und vielem mehr.

Viele helfende Hände sind in vielen Orten unseres Landkreises tätig, in persönlicher, nachbarschaftlicher Hilfe oder für Sprachlernklassen in mehreren Schulen. Dazu gehören die Begleitung auf Wegen in der Stadt und zu Behörden, Unterstützung für Familien oder Kinder, Bestärkung bei der Suche nach Praktikums-, Ausbildungs- und Studienplätzen. Auch Freizeitaktivitäten aller Art bieten eine Chance, sich kennenzulernen – all das und noch viel mehr hilft beim Ankommen in Stadthagen.

Flüchtlinge, die selbst aktiv werden wollen, sich gegenseitig unterstützen können oder Initiativen der Selbstorganisation initiieren, finden bei Bedarf Räume und Unterstützung im Kulturzentrum, in den Kirchengemeinden oder bei den Sportvereinen.

Offene Treffen und Kulturangebote laden zum Mitmachen ein: Das Welt-Café der St. Martini-Gemeinde, ein Sport-Treffen des Integrationsbeirates bei Looms und vieles mehr.

  

MITWIRKEN ERWÜNSCHT

Wer sich in Angeboten der Flüchtlingshilfe engagieren möchte, kann bei den Treffen der Flüchtlingsinitiative Kontakt knüpfen und die Aktiven kennenlernen. Wer Flüchtlinge in der Nachbarschaft privat unterstützt, kann hier Rat und Netzwerke finden.

Aus der Arbeit der Flüchtlingsinitiative Stadthagen ist ein Informationsblatt entstanden, mit dem neue Interessierte ihre Möglichkeiten einer Mitwirkung angeben können.

Das Blatt ist hier herunterzuladen (PDF-Datei zum Ausdrucken und Ausfüllen). Gerne senden wir es auf Anfrage auch per Post zu (Tel. 05721-893770).

> Info-Blatt herunterladen, einfach ausfüllen, zum nächsten Monatstreffen mitbringen oder an die Koordinatorinnen des Monatsplenums senden.

Neue Interessierte haben jederzeit die Möglichkeit, dazu zu kommen. Als engagierte BürgerInnen oder Flüchtlinge können alle je nach Kräften, Zeit und Talenten mitwirken. Den Kontakt unter den verschiedenen AkteurInnen wollen wir weiter fördern.

Ergänzungen zu den folgenden Informationen im Internet nehmen wir gerne an:

Kulturzentrum Alte Polizei, Obernstr. 29, 31655 Stadthagen
Tel. 05721 – 893770, Fax 05721 – 893777, info@altepolizei.de

           

update 01.02.2017

     

Die >alte polizei< im denkmalgeschützten Ensemble
mit Renaissance-Schloss und dem Museum Amtspforte