Alte Polizei, Kulturzentrum in Stadthagen, Mehrgenerationenhaus Schaumburg

 

Porträt: Konzept Kultur und Kommunikation

update 15.11.2016



Konzept: 
Kultur und Kommunikation

Der Trägerverein des Kulturzentrums, "Kommunikationszentrum Alte Polizei e.V.", leistet aktive Kulturarbeit im kommunalen und regionalen Zusammenhang. Der Verein ist Mitglied in der Landesarbeitsgemein- schaft soziokultureller Zentren in Niedersachsen (LAGS), der Kultur- politischen Gesellschaft in Deutschland und arbeitet mit in den Gremien der Schaumburger Landschaft und dem Kuratorium der Kulturstiftung Schaumburg.

Die Alte Polizei ist seit 1990 das „Haus der BürgerInnen, der Generationen, der Kulturen" in Stadthagen. Es gibt Raum für alle Altersgruppen, Menschen verschiedener Sprachen und Kulturen, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer. Über 50.000 BesucherInnen pro Jahr bestätigen die Attraktivität und den Bedarf für das Konzept "Kultur + Kommunikation" in der Kreisstadt Stadthagen.

Möglich wurde die Entwicklung im ehemaligen Hotel >Stadt Bremen<, Obernstrasse 29, durch den Vertrag zwischen der Stadt Stadthagen und unserem gemeinnützigen Soziokultur-Verein. Die Stadt stellt darin als Eigentümerin das Gebäude für soziokulturelle Arbeit zur Verfügung, übernimmt die Kosten für Hausunterhalt und Personalkosten im Umfang von drei Stellen. Der Verein leistet die Raumverwaltung – inzwischen für mehr als 100 Treffen pro Monat, organisiert offene Treffen, insbesondere einen offenen Jugendtreff, und führt eigenständig Kultur-Veranstaltungen und soziokulturelle Projektarbeit durch. Damit gibt es eine klassische win-win-Situation, die im Interesse der Menschen in und um Stadthagen viel Anklang findet und von allen Seiten als Erfolgsmodell betrachtet wird.

Seit Januar 2008 entwickeln wir zusammen mit fünf PartnerInnen das Projekt „Mehrgenerationenhaus Schaumburg“ - intergenerativ, interkulturell, integrativ und kreativ (www.mehrgenerationenhaeuser.de). Das MGH ist unser bislang umfangreichstes Projekt, es wurde bis 2011 wie ca. 500 andere Einrichtungen komplett aus dem >Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser 1< des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) - ) gefördert. Mit unserer erfolgreichen Bewerbung um eine Weiterentwicklung für die Jahre 2012-2014 haben wir nun die Chance, nachhaltig wichtibe Angebote so weiterzuentwickeln, dass sie ab 2015 auf eigenen Beinen stehen können bzw. fester Teil der sozialen und kulturellen Infrastruktur der Stadt und Region werden.

Im >Aktionsprogramm MGH 2< erhalten wir Fördermittel der Europäischen Union, des Europäischen Sozialfonds für Europa (ESF), der Bundesregierung (BMFSFJ) sowie einen ersten Anteil vom Land Niedersachsen und der Stadt Stadthagen.

Gerne informieren wir über die >4 Handlungsfelder mit 20 Angeboten<, in denen bereits mehr als 20 bürgerschaftlich Engagierte mitwirken (s. Navigation: Mehrgenerationenhaus).

Die Arbeit der >alten polizei< ist dem Gedanken verpflichtet: "Kultur öffnet Welten". Unsere Aktivitäten stehen für

  • Kreativität und soziale Phantasie,

  • engagiertes Handeln,

  • tolerantes Verhalten,

  • Formen des ehrenamtlichen Engagements,

  • Dialoge zwischen Alteingesessenen und Zugewanderten,

  • umfassende Bildung und das Lernen in der Einen Welt.

Viele Angebote werden von Menschen aus dem gesamten Schaumburger Land wahrgenommen.
   

     

Die >alte polizei< im denkmalgeschützten Ensemble
mit Renaissance-Schloss und dem Museum Amtspforte