>alte polizei<, Kulturzentrum in Stadthagen, Mehrgenerationenhaus Schaumburg

Netz gegen Rechts – AKTUELL

update 09.09.2014



Vor und nach der Propaganda-Aktion der Neuen Rechten

Mit einer Reihe von Veranstaltungen vor dem ersten August-Wochenende haben sich im Jahr 2014 Organisationen der Zivilgesellschaft in Bad Nenndorf und dem Landkreis Schaumburg auf die Aktionen gegen den „Trauermarsch“ von Organisationen der neuen Rechten (Sa 02.08.14) vorbereitet und damit für ein aktives Mitwirken an den breit angelegten Protest-Aktionen geworben.

Gebündelte Aktivitäten gab es dann am Freitag, 01.08., und Sa 02.08.2014, wie in den letzten Jahren mit breiter Unterstützung aus Niedersachsen und Norddeutschland. Zum Ablauf dieser beiden Aktionstage gibt es viele Bilder und einige Berichte.

Nach dem 1. und 2. August 2014 werden nun von vielen Beteiligten die Erfahrungen ausgewertet. Das Bündnis „Bad Nenndorf ist bunt“ hat beim Monats-Plenum am 5.8. damit begonnen. Unser Fazit findet sich unter Berichte.

Wir wissen, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Wir gestalten unsere kleinen Schaumburger Städchen als Orte der Vielfalt, mit einer demokratischen Kultur gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aller Art. Und wir wissen, welche Gesellschaft wir auch in Zukunft in Bad Nenndorf nicht dulden werden! Weitere Vorhaben gegen Rechts in Bad Nenndorf plant u.a. das Plenum "Bad Nenndorf ist bunt".

     

Bad Nenndorf & Schaumburg: Vorbereitungen im August …

Kreative Proteste gegen den Aufzug der alten und neuen Rechten 
Anfang August in Bad Nenndorf, Landkreis Schaumburg, Niedersachsen, Norddeutschland
(Stand: 01.08.2014)

bn-therme-zeigt-flagge_2024-07-31.JPG (194755 Byte)

Bad Nenndorf: Die Therme zeigt Flagge

Programm-Hinweis

Die Veranstaltungsreihe „Krieg – Diktatur – Widerstand – Attentat – Erinnerung“ lädt ein zur Ausstellung „Claus Schenk Graf von Stauffenberg und der Umsturzversuch vom 20. Juli 1944“ in Rinteln (27.06.-12.07.14) und Stadthagen (15.-26.07.14, 8-17 Uhr, Zehntscheune am Schloß), zu Begleitveranstaltungen, einer Berlin-Reise auf den Spuren des Widerstandes sowie einem Bildungsurlaub. Das Programm wird organisiert vom Förderverein ehemalige Synagoge Stadthagen in Kooperation mit der GEW und der VHS SHG sowie der Ev.-Luth. Landeskirche SHG-Lippe.
Alle Informationen online: www.synagoge-stadthagen.de 

Do 17.07.14, 19 Uhr
„Die Arier" – Film & Filmgespräch

Die Friedrich-Ebert-Stiftung, das Gymnasium Bad Nenndorf und das 
Bündnis „Bad Nenndorf ist bunt“ laden zu Film & Filmgespräch in die Phoenix Kurlichtspiele, das alte erneuerte Kino, Hauptstr. 4, Bad Nenndorf ein. Gezeigt wird der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm „Die Arier" (D 2014, 92') von Mo Asumang. Der Film wurde in Kooperation mit arte und dem ZDF produziert und im Fernsehen gezeigt (arte, 29.04., 22:10; ZDF 05.05., 23:55, Das kleine Fernsehspiel). Die afrodeutsche Regisseurin und Schauspielerin ist zur Diskussion in Bad Nenndorf anwesend. Eintritt frei!

mehr: www.bad-nenndorf-ist-bunt.com/home.php/2014/07/02/
die-arier-mo-asumang

& www.mo-asumang.com

„THE ARYANS is a personal journey into the madness of racism during which she meets German neo-Nazis, the US leading racist, the notorious Tom Metzger and Ku Klux Klan members in the alarming twilight of the Midwest.“

Mi 23.07.14, 19 Uhr
Die Männer des 20. Juli – eine Erinnerung

Die Veranstaltungsreihe zum Widerstand (s.o.) lädt zu Bericht und Diskussion ein mit Florian Heidtmann, Historiker (Berlin), der über den militärischen Widerstand und die Geschichte der Erinnerung daran informiert. Ort: VHS, Jahnstr. 21 A, Stadthagen. Eintritt 6.- EUR, Anmeldung: Tel. 05721-7870 (VHS).

Do 24.07.14, 19.15 Uhr
Monatsplenum BNib

Das Bündnis BNib trifft sich zum nächsten Plenum vor dem Aktions-Wochenende in den Räumen der Jüdischen Gemeinde, Bahnhofstr. 41, in Bad Nenndorf: www.bad-nenndorf-ist-bunt.com. Mitwirken erwünscht!

bn-gymnasium-ist-bunt_2014-07-31.JPG (271997 Byte)

Bad Nenndorf: Das Gymnasium ist bunt

Fr 01.08. / Sa 02.08.14
Protestaktionen in Bad Nenndorf - Bad Nenndorf bleibt bunt!

Da Neo-Nazis für das 1. August-Wochenende wieder ihren traurigen braunen Marsch ankündigen, müssen auch 2014 unsere breit angelegten, kreativen und nachhaltigen Proteste gegen den Nazi-Propaganda-Aufzug weitergehen:

  • Fr 01.08., 14 Uhr, ab Wincklerbad – Dekoration der Nazi-Route (Bahnhofstrasse)
    16:30 Uhr Bahnhofstr., Höhe Gymnasium – Sportfest
    18:30 Uhr am Wincklerbad – Kundgebung mit Luftballon-Start

    Sa 02.08.,  

Der Aufruf für beide Tage mit allen wichtigen Daten: als PDF zum herunterladen.

ACHTUNG: Durch die Auflagen der Ordnungsbehörden findet der Auftakt NICHT vorm Bayernstadl (Horster Str. / Hauptstr.) statt, sondern am Mahnmal für die jüdischen Opfer des NS-Regimes in der Kurhausstrasse (Nähe Landgrafen-Therme)!

demoaufruf_2014_version-B.jpg (1867554 Byte)

Flyer (DIN-A-A5) und Plakate (DIN-A-A3) können in der Kur-Apotheke, Hauptstr. 6, Bad Nenndorf, abgeholt werden (Mo-Sa 9-13 Uhr und Mo, Di, Do, Fr 14:30-18 Uhr).
Aktuelle Informationen (Anfahrt, Demoroute etc.) gibt es dann wie bisher jedes Jahr online: www.bad-nenndorf-ist-bunt.com.

IG Metall-Jugend: Mobilisierungs-Video (1:13)
Die IG Metall – Jugend Braunschweig und Salzgitter-Peine mobilisiert zu den Protesten am 2. August in Bad Nenndorf:
www.youtube.com/watch?v=H9XVLe93xk8 
Treffen der Gewerkschaftsjugendlichen zur Abfahrt nach Bad Nenndorf: 
Sa 02.08., 7:00 Uhr, am Hauptbahnhof Hannover.

Netz gegen Rechts: MITSTRICKEN ERWÜNSCHT!
Do 18 Uhr, Kultur-Café, Stadthagen
Zur Dekoration der Bad Nenndorfer Innenstadt lädt das Netz gegen Rechts ein zum Stricken farbenfroher Signale: 
Für ein Zusammenleben in der Stadt der Vielfalt – gegen die dumpfe Einfalt 
von Rechtsextremisten, die ihren Aufzug zum Winklerbad für den 2. August 2014 ankündigen.
URBAN KNITTING Stadthagen, jeden Do 18 Uhr, im Kultur-Café, Kulturzentrum Alte Polizei, Obernstr. 29, Stadthagen
Tel. 05721-893770

bn-kita-fuer-bunt_2014-07-31.JPG (220064 Byte)

     

     

Die >alte polizei< im denkmalgeschützten Ensemble
mit Renaissance-Schloss und dem Museum Amtspforte