Alte Polizei, Kulturzentrum in Stadthagen, Mehrgenerationenhaus Schaumburg

Kultur-Café | Kunst im Café

update 15.02.2017

Startseite
Programm
 Zettelkasten
Kultur-Cafe
Kinder
Jugendliche
Senioren
Kulturelle Bildung
Gruppen im Haus
Interkultureller Dialog
Beratung
Projekte
Mehrgenerationenhaus
Leben mit Demenz
Paroli 2017
Anti-Atom-Bündnis SHG
Flüchtlingshilfe
Spenden | Porträt, e.V. 
Praktikum FSJ BFD
Impressum |
Kontakt



Zu der freundlichen Atmosphäre des Kultur-Cafés tragen die wechselnden Ausstellungen bei. Interessante Bildern, Fotos und Objekte bieten immer neue ästhetische Anregungen. Künstlerinnen und Künstler aus der Region, aber auch Gäste aus anderen Gegenden zeigen ihre Werke jeweils ca. drei Monate lang.

Die Koordination für die Kunst liegt bei Heike Klenke.

Kontakt: Heike Klenke, Tel. 05721 – 893770,

   

Die neue Ausstellung:

So 13.11., 11:00 Uhr
    
Kultur-Café – Ausstellungseröffnung

Andrea Mannz und Janine Brauneis - FotoNatura

Unterwegs an der deutschen Nordsee- und Ostseeküste, in verwunschenen Wäldern oder auf üppigen Wiesen – überall gibt es faszinierende Motive. In ihren Fotos zeigen die beiden Fotografinnen die Vielfalt und Schönheit heimischer sowie europäischer Flora und Fauna.

Ausstellungsdauer: 
13. November 2016 bis Ende Februar 2017

FotoNatura 001.jpg (536210 Byte)

FotoNatura02 001.jpg (194191 Byte)

 

 

Bisher

22. Mai bis 02. Oktober 2013

Asrin Eskandari - Schwarzweiße Momente

Die Künstlerin Asrin Eskandari, geboren in Kurdistan (Iran), arbeitet seit 2007 mit dem Medium der Fotografie und lebt seit 2011 in Stadthagen: „Schwarzweiße Momente, das sind 883.112.800 Sekunden meiner Erfahrungen von Leben und Sein“ - surrealistische Fotokunst.

Mo-Do ab 18 Uhr, Fr-So bei Kultur-Veranstaltungen im Haus & nach Vereinbarung

www.my.opera.com/myashk/albums

     

Februar bis Mai 2013

Alexandra Lask – BeeinDruckend

Alexandra Lask ist seit 2004 Grafik-Designerin und Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Gehrden, OT Leveste. Sie verwendet für Ihre Illustrationen, Bilder und Zeichnungen die Techniken der Druckgraphik wie Radierung, Holzschnitt, Linolschnitt oder Monotypie. Diesmal zeigt sie eine bunte Mischung aus verschiedenen Ausstellungsserien, einfach "BeeinDruckend".

www.atelier-lask.de

     

Mai bis September 2012

Karin Meier-Scholz - u.a. Lesbe

Karin Meier-Scholz malt seit 2004 in leuchtenden Acrylfarben. Ihre Bildmotive bestechen durch die Einzigartigkeit der Darstellung und die Vielfalt des Ausdrucks. Schwungvolle Linien und Muster wechseln sich ab mit ungewöhnlichen Frauen-Gestalten und Zeichen der schwul-lesbischen Bewegung wie z.B. dem farbenfrohen Regenbogen.

     

Februar bis April 2012

Diana Schlüter – Encaustic

Diana Schlüter entdeckte 2008 die Encaustic-Maltechnik für sich. Encaustic beschreibt ein uraltes Kunsthandwerk mit Wachstechnik. Jedes Bild entsteht individuell und einzigartig. Ob "Landschaften" oder "Modern Art".

Encaustic ist eine künstlerische Maltechnik, bei Farbpigmente, die in Wachs gebunden sind, heiß auf den Maluntergrund aufgetragen werden. Diese aufwendige Technik erlebte ihre Blütezeit in der Kunst der griechisch-römischen Malerei. Die antiken Künstler hatten die Vorstellung, dass die eigenen materialisierten Gedanken mit Feuer unvergänglich auf der Malfläche eingebrannt würden. So leitet sich auch der Begriff für diese Technik von enkauston ab, griechisch für "eingebrannt".

Der Hobbyring aktuell zu Encaustic:
„Diese über 5000 Jahre alte Technik erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das Malen mit heißem Wachs wurde schon lange vor der der Ölmalerei, ca. 800 n.Ch., eingesetzt. Auch namhafte Künstler, wie z.B. Da Vinci, setzte flüssige Wachsfarben für seine Werke ein. In der heutigen Encaustic-Maltechnik verwendet man ein elektronisches Maleisen und nach alten Rezepturen gefertigte Farbmischungen aus Bienenwachs und Farbpigmenten auf speziellen Encaustic-Karten. Die Encaustic-Malerei eignet sich auch für weitere Malgründe wie Keilrahmen, Malpappen. Aber auch auf Holz und ausgeblasenen Hühner/Enten-Eier lassen sich tolle Objekte erstellen. Beim Auftragen der Farbe entstehen fantastische Strukturen und leuchtende Farben.“

Diana Schlüter will in den Themen ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Die künstlerische Arbeit erfüllt sie mit Ruhe und Harmonie.

     

Oktober 2011 bis Januar 2012

Britta Eisen – Wandlungen

Britta Eilsen - seit 2003 mit atelier grenzenlos in Stadthagen, seit 2004 Tätigkeit als freischaffende Künstlerin - präsentiert einen Querschnitt ihrer Bilder von 2004-2011.

einleisen01.jpg (37779 Byte)

einleisen02.gif (33688 Byte)


www.brittaeisen.de

 

    

Die >alte polizei< im denkmalgeschützten Ensemble
mit Renaissance-Schloss und dem Museum Amtspforte