Alte Polizei, Kulturzentrum in Stadthagen, Mehrgenerationenhaus Schaumburg

 

fisKuß 2013 – Sommer in Stadthagen

update 07.05.2018


FisKuß: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 |

  Kleinkunst, Spiel & Europa | Specials | Förderer | Bühne | Konzept |  

  MitspielerInnen | Medien |
  Foto-Galerien: F1 | F2 | F3 | F4 | F5 | F6 |

fisKuß 2013 – Kleinkunst, Spiel & Straßenkünstler 
aus Europa

Am Sonntag, 16. Juni, ab 15 Uhr, läutete unser open-air-Projekt fisKuß 2013 den „Sommer in Stadthagen“ ein – mit Kleinkunst & Spiel-Aktionen, StraßenkünstlerInnen aus europäischen Nachbarländern, Tanz, Musik, Walk Acts, Theater, Akrobatik, Kulinarischem. fisKuß 2013 - im Park rund ums Renaissance-Schloss: Generationen übergreifend, interkulturell und kreativ!

PICT1896p.JPG (357724 Byte)

Gemeinsam, ein großer Kreis (Foto: Merle Weinrich)

Enkelkinder kamen mit den Großeltern, Eltern mit Kindern aller Altersgruppen, Stadthäger (und Stadthagener) mit Besuch aus Nah und Fern, Jugendliche aller Sprachgruppen und Gäste aus der Region: Bereits ab 14 Uhr strömten die BesucherInnen in den Schlosspark – fisKuß gehört für viele als festes Datum zum Jahreskalender. Und unsere fisKu7ß-Koordinatorinnen, Heike Klenke und Renate Junklewitz schätzen die Zahl der Gäste auf bis zu 3.000 Menschen – genauer geht es kaum, weil wir festhalten am Konzept „umsonst & draußen“ - ohne Zaun und ohne Tickets.

PICT1887p.JPG (350010 Byte)

Trommeln zur Eröffnung (Foto: Merle Weinrich)

So bot der Schlosspark am fisKuß-Sonntag Unterhaltung und Begegnung für alle Generationen und Bevölkerungsgruppen – gratis. Das Projekt war – zum 16. Mal - bunt und vielfältig, ein Ort der Interkultur für Stadthagen und Schaumburg. Und mit dem Spendenhut, den die Künstler nach den großen Acts herunreichten, hatten die BesucherInnen eine Gelegenheit, direkt vor Ort zur Realisierung des Projektes beizutragen.

fisKuß machte wiederum allen Spaß: „Eine friedliche Atmosphäre für alle Kulturen“, kommentierte ein Gast, „das ist ein Vorbild für unser Zusammenleben in Stadthagen und Schaumburg!“

PICT1906p.JPG (347464 Byte)

Rhythmus, Hipp Hopp (Foto: Merle Weinrich)

Lebendig wurde unser Sommer-Projekt durch die Kombination von AkteurInnen aus Stadt und Region mit ausgezeichneten Stars der Straßenkunst aus Europa. Auf der gesamten Parkfläche luden unzählige Spiel-Angebote zum Mitmachen ein: Wasser-, Wurf-, Ball-, Seilgarten-, Karussell-, Tanz- und Bewegungsspiele aller Art bieten Vergnügen für alle.

PICT1894p.JPG (238974 Byte)

Gleichgewicht (Foto: Merle Weinrich)

Beim Flanieren durch den Park waren manche Entdeckungen zu machen: Chöre mit einem Repertoire aus der weiten Welt der Musik, Walk-Acts mit Pantomine, Rhythmus und Clownereien, Tanz-Vorführungen mit Beiträgen mehrerer Communities.

PICT1932p.JPG (350635 Byte)

Tanzen (Foto: Merle Weinrich)

Als Special konnten wir wieder Artisten aus der europäischen Straßenkunst-Szene engagieren, die jeweils zwei bis drei Vorführungen anboten: Aufsehen erregend die circensische Show von „Cirq' ulation Locale“ mit einem Riesen-Trampolin, humorvoll mit gekonnter Publikums-Animation „The Primitives“ mit der Handwerker-Show „Timber“ - am Tag des Zimmermanns, märchenhaft das Erzähltheater von Jap Slagmann mit einer eigenen Version von „Dornröschen“, Slapstick-Szenen von Valter Rado & Massimo Tuzza als „Tamburi Pazzi“, dazu Walk-Acts mehrerer KünstlerInnen aus Schaumburg.

PICT1886p.JPG (360872 Byte)

rote Nasen (Foto: Merle Weinrich)

Rund ums große Kuchen-Buffet unter den hohen Plantanen vor dem Museum zur Amtspforte konnten sich alle zu Gespräch und Pause niederlassen - und natürlich bot fisKuß Getränke aller Art, Eis, Crêpes und internationale Spezialitäten aus Orient und Okzident.

PICT1924p.JPG (431181 Byte)

Andrang auf dem Gelände (Foto: Merle Weinrich)

Dem Publikum ein grosses DANKESCHÖN für den Besuch! Den mitwirkenden Organisationen und KünstlerInnen aus Nah und Fern: MERCI BEAUCOUP – auf gute Kooperation bei fisKuß 2014! Allen, die fisKuß 2013 gefördert und mit Spenden unterstützt haben: HERZLICHEN DANK! Dem Hausherren des Parks, den unzähligen HelferInnen für Auf- und Abbau, fast 40 Spielstationen, Kuchen-Buffet, Getränkewagen und bei der gesamte Vor- und Nachbereitung: MILLE GRACIE!
Wir behalten dieses wunderschöne Sonnen-fisKuß 2013 in bester Erinnerung – und freuen uns auf fisKuß 2014!

   PICT1945p.JPG (263532 Byte)

Spaß mit den Handwerkern (Foto: Merle Weinrich)

      

   

Die >alte polizei< im denkmalgeschützten Ensemble
mit Renaissance-Schloss und dem Museum Amtspforte